Cover

  • Verlag: Federfrei Verlag 2022
  • ISBN: 978-3-99074-244-0
  • Details >

Die Bienenkönigin

Die bekannte Imkerin Melitta Schober liegt tot in ihrem Bienenhaus. Allem Anschein nach hat sie eine Biene in den Rachen gestochen, und Melitta ist an der Schwellung erstickt. Doch bald kommen Zweifel am Unfalltod auf, und der Journalist Ernesto Valenti beginnt zu ermitteln. Melittas Vater etwa behauptet, seine Tochter wäre niemals ohne Schleier und Anzug zu den Bienen gegangen. Die Polizei in der Person von Major Steinkellner will diesen vagen Ahnungen zunächst keine Beachtung schenken. Doch der Vater ist so hartnäckig, dass die Staatsanwaltschaft eine Obduktion anordnet, und dabei treten einige sehr seltsame Umstände zutage. Noch während die Polizei die ersten Ergebnisse der Obduktion abwartet, befragt Ernesto Valenti längst schon mögliche Verdächtige.

Cover

  • Verlag: Dachbuch 2022
  • ISBN: 978-3-903263-45-1
  • Details >

Kein Mensch ist eine Insel

Die griechische Insel Zakynthos wird im Zweiten Weltkrieg zum Inbegriff des Widerstands. Angeführt vom Bürgermeister und dem Bischof, setzt die Bevölkerung alle Hebel in Bewegung, um ihre 275 jüdischen Mitmenschen vor dem KZ zu bewahren. Die unbarmherzigen Besatzer jedoch stellen sie Tag für Tag härter auf die Probe, sodass bald niemand mehr sicher ist. Episodenhaft werden die Geschehnisse der Zeit nacherzählt, gespickt mit historischen Figuren, die mehr oder weniger miteinander zu tun haben, wie die Herren Bürgermeister, Bischof und Rabbi, ein jüdisches Liebespaar im Widerstand, Bäuerinnen und Bauern, Tagelöhner, Schmuggler, Adlige sowie Soldaten aus den verschiedenen Lagern.

Cover

  • Verlag: Federfrei 2022
  • ISBN: 978-3-99074-182-5
  • Details >

Ortstafelmord

Siggi Achatz wird erschlagen im Sablatnigmoor aufgefunden. Die Tatwaffe ist eine zweisprachige Ortstafel. Sofort sehen Politik und Öffentlichkeit darin einen politisch motivierten Mord. Doch der Journalist Ernesto Valenti zweifelt daran und stößt bald auf Hinweise, dass Achatz einem Wirtschaftsverbrechen auf der Spur war. Achatz wollte ein Netzwerk aus Korruption und Machtmissbrauch aufdecken. Musste er deshalb sterben?

Cover

  • Verlag: Tyrolia 2017
  • ISBN: 978-37099-7824-5
  • Details >

Dianas Liste

Diana Budisavljević rettete zwischen 1941 und 1945 mehr als 10.000 Kindern aus den Konzentrationslagern der kroatischen Ustaša.

The writer depicts states in which Diana found the children in such a way that it made me cry, although I am used to concentration camps’ stories.“ Ivan Ivanji

„Kuehs’ historisch aufschlussreiches Buch, verfasst in prägnanter Berichtsform, setzt der mutigen Frau ein literarisches Denkmal“
Claudia Thurner, Krone Tirol

Cover

  • Verlag: Haymon 2017
  • ISBN: 978-3-7099-7883-2
  • Details >

Mein letzter Wille geschehe

Cold Case mit politischer Zündkraft. Recht und Gerechtigkeit in Kärnten: Saß Friedl Schatz jahrelang unschuldig hinter Gittern? Unfreiwillig stolpert Journalist Ernesto Valenti in seinen neuen Fall: Eigentlich wollte er nur gemütlich einen Kaffee in seiner Stammkneipe trinken, als er mit einer fesselnden Geschichte konfrontiert wird. Der wegen Mordes an seiner Frau verurteilte Friedl Schatz kommt nach Jahren wieder aus dem Gefängnis. Ernesto Valenti gegenüber beteuert er seine Unschuld. Der Journalist soll ihm helfen, das zu beweisen. Ist an dieser Geschichte wirklich etwas dran? Valenti lässt sich darauf ein - kurz darauf ist Friedl tot: Man findet ihn erschossen auf Schloss Waldenstein, an der Wand eine rätselhafte Botschaft …

Cover

  • Verlag: Haymon 2016
  • ISBN: 978-37099-7824-5
  • Details >

Wer zuletzt lacht

„Spannend und amüsant geschrieben - eine gute Lektüre, nicht nur für die ‚dollen‘ Tage.“
Ulli Wagner, SR3 Krimi-Tipp

„Es geht in ‚Wer zuletzt lacht‘ um Politik, Geld, Macht, Menschenhandel, Sexindustrie, ein dubioses Tourismusprojekt auf dem Nassfeld, ein neues Einkaufszentrum und um einen Klub der Reichen und Mächtigen, die glauben, dass sie sich alles leisten können.“ Michaela Monschein – ORF

„Die Ereignisse überschlagen sich: Giftmord, Menschenhandel und die Villacher Bordellszene – mittendrin die Faschingsgilde, die getarnt durch ihre Narrenkappen die Macht der Stadt an sich reißen will. Wilde Orgien, ein dubioser Bordellbetreiber, der in der Stadt die Fäden zieht, und ein Bürgermeister, der sterben musste, weil er zu viel wusste. Für Ernesto beginnt der Fall des Jahres.“
Eva Maria Scharf, Kleine Zeitung

Cover

  • Verlag: Haymon 2015
  • ISBN: 978-3-7099-7804-7
  • Details >

Der letzte Rock hat keine Taschen

„Ein Buch, das als Krimi lohnt, aber auch darüber hinaus zum Nachdenken anregt.“
Bonner Generalanzeiger

„Ein seriös recherchierter Krimi mit beeindruckenden Überlegungen und Verknüpfungen.“
Sylvia Treudl, Magazin Buchkultur

„Kuehs gelingt es komplexe wissenschaftliche und politische Erkenntnisse in eine auch unterhaltsame und spannende Geschichte zu packen.“
Christian Berger, Literadio

„Kärntens literarischer Shooting Star“
Franz Waditzer, Bezirksblätter

„Unterhaltsamer Krimi mit gelungenem Lokalkolorit“
Rouven Hans, ekz-bibliothekservice

Cover

  • Verlag: Springer VS 2015
  • ISBN: 978-3-658-09812-4
  • Details >

Mythenweber

Wilhelm Kuehs entwirft mithilfe des Formalismus, Strukturalismus und der postmodernen Textsemiotik eine Theorie menschlichen Handelns und Seins, die es ermöglicht, jede Erzählung und jede Handlung auf den ihnen zugrundeliegenden Mythos zurückzuverfolgen. Dadurch entsteht ein Entwurf einer neuen Soziosemiotik, die ungeahnte Perspektiven der Forschung eröffnet. Die Welt ist dem Menschen nur als Erzählung fassbar. Schon wenn wir die Welt betrachten, entsteht durch Abduktion, Abstraktion und Analogie eine Erzählung. Erzählen beginnt also auf neurologischer Ebene, setzt sich fort und mündet in ein von Empathie getragenes gemeinsames Erzählen auf sozialer Ebene. Diese komplexen Zusammenhänge beleuchtet Wilhelm Kuehs und schlägt dabei z. B. Brücken zwischen phänomenologischer Soziologie und den Theorien von Douglas R. Hofstadter und Umberto Eco.

Cover

  • Verlag: Tyrolia 2013
  • ISBN: 978-3-7022-3314-3
  • Details >

Kärntner Sagen

In Kärnten stößt man an jeder Ecke auf geheimnisvolle Geschichten. Da wird vom Klagenfurter Lindwurm und vom Wörtherseemandl erzählt, von der grausamen Herzogin Maultasch und dem großen König Matthias Corvinus. Die Zwerge und die Almgeister sind allgegenwärtig, ebenso die Wilde Jagd und die Gute Frau Percht und natürlich die Saligen, die über die Menschen und das Land wachen. Wilhelm Kuehs erzählt die alten Geschichten aufregend und neu. Jakob Kirchmayrs großartige Illustrationen unterstreichen deren Aktualität

Cover

  • Verlag: Styria 2012
  • ISBN: 978-3-7012-0115-0
  • Details >

Sagen aus Kärnten, Friaul und Slowenien

Niemand kennt die geheimen Traumpfade so gut wie er: Mit seinem neuen Sagenbuch weist uns Wilhelm Kuehs den Weg in eine Andere Welt: das verborgene Reich der Saligen zwischen Adria, Triglav und den Gipfeln der Alpen. Mit jeder Geschichte entführt er die Leser in die Welt der Feen und Zwerge, zeigt ihnen die Wohnungen der Riesen, erzählt von alten Königen, die im Berg auf ihre große Zeit warten. Neu und spannend erzählt, treten uns die Sagen aus der Vergangenheit plötzlich in ungeahnter Aktualität entgegen. Jede Geschichte greift hinein in unser Leben und verbindet uns mit der Weisheit der Vergangenheit. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise in das geheimnisvolle Land der Mythen und Sagen des Alpen-Adria-Raumes. Wandeln Sie auf den Traumpfaden und lauschen Sie den Mythenwebern. Sie werden reich beschenkt von dieser Reise zurückkehren.

Cover

  • Verlag: Hermagoras 2006
  • ISBN: 3-7086-0175-0
  • Details >

Die Saligen

Die Saligen sind kein halb vergessener Traum, sie zeugen von der facettenreichen Sagen- und Gedankenwelt unserer Vorfahren. Ihre Botschaft scheint jedoch auch in der modernen Gegenwart wichtig zu sein. Der zweite Band bietet erstmals eine allgemein verständliche Einführung in die Kulturgeschichte des Kärntner Sagenerbes.

Cover

  • Verlag: Hermagoras 2006
  • ISBN: 3-7086-0059-2
  • Details >

Die Saligen

Das faszinierende Zauberland der Saligen ist weder ein Import der Filmindustrie Hollywoods, noch entstammt es dem modernen Science-Fiction Genre, sondern beginnt vor unserer Haustür und wurde durch Generationen überliefert. Die Saligen zählen zum kulturellen Erbe Kärntens. Der erste Band der größten regionalen Sagensammlung umfasst an die 400 Sagen und lädt uns ein, ein verborgenes Stück Kärntens wieder zu entdecken.

Wilhelm Kuehs hat jede Sage neu erzählt und damit ihre Aktualität aufgedeckt. Die Saligen sind kein halbvergessener Traum, sie zeugen von der facettenreichen Sagen- und Gedankenwelt unserer Vorfahren. Ihre Botschaft scheint jedoch auch in der modernen Gegenwart wichtig zu sein.